The following documentation was deprecated. Current version is available at developers.xsolla.com

Pay2Play

Das Pay2Play-Modul ermöglicht es Spieleentwicklern, PIN-Codes direkt über die Spiel-Website zu verkaufen. Benutzer können über das Pay2Play-Widget auf den Store zugreifen. Das Modul verfügt über verschiedene Integrationsmöglichkeiten und ermöglicht Entwicklern:

  • verschiedene DRM-Plattformen auszuwählen,
  • unterschiedliche Preise für die einzelnen DRM-Plattformen festzulegen,
  • die Größe und das Farbschema des Widgets zu konfigurieren und
  • dem Entwickler zusätzliche Spenden zukommen zu lassen.

Integrationsmöglichkeiten

Sie können das Modul im erweiterten oder einfachen Modus integrieren.

Einfache Integration

Einfache Integration:

  • Schnelle Implementierung;
  • Keine Token-Generierung oder Server-Implementierung erforderlich; und
  • ist für Spiele geeignet, die keine Benutzer-Vorautorisierung erfordern.

Erweiterte Integration

Erweiterte Integration:

  • Ermöglicht Ihnen die sichere Übermittlung von Benutzer- und verkaufsrelevanten Daten zur weiteren Verlinkung auf der Spiel-Website und
  • erfordert serverseitige Implementierung.

Leitfaden zur einfachen Integration

Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine einfache Integration zu implementieren:

  1. Registrieren Sie sich im Xsolla-Kundenportal.
  2. Legen Sie ein Projekt an.
  3. Konfigurieren Sie das Modul.
  4. Testen Sie den Zahlungsvorgang aus.
  5. Bauen Sie das Pay2Play-Widget auf der Spiel-Website ein.
  6. Unterschreiben Sie die Vereinbarung.

Für die Integration benötigen Sie folgende Parameter:

  • Projekt-ID — wird in der URL des Kundenportals beim Betrachten der Projekteinstellungen angezeigt: https://publisher.xsolla.com/{merchant_id}/projects/{project_id}/.

Ein Projekt anlegen

  1. Gehen Sie zu Projekte und klicken Sie auf Neues Projekt anlegen.
  2. In den Einstellungen:
    • Schalten Sie Webhooks Aus.
    • Schalten Sie Serverlose Integration Ein.
    • Aktivieren Sie das Pay2Play-Modul.

Konfiguration des Moduls

  1. Gehen Sie zu den Pay2Play-Moduleinstellungen und konfigurieren Sie folgende Parameter für das Spiel:
    • Name.
    • Beschreibung.
    • Systemvoraussetzungen.
    • SKU — eine eindeutige Kennung.
    • Release-Termin.
    • Bild.
    • DRM-Plattform.
    • Versionen der Betriebssysteme/Spiele-Konsolen für die ausgewählten DRM-Plattformen.
  2. Klicken Sie auf Weiter.
  3. Legen Sie die Preise für die ausgewählten DRM-Plattformen fest. Klicken Sie auf Weiter.
  4. Schalten Sie "Codes hochladen" Ein.
  5. Laden Sie PIN-Codes für die ausgewählten DRM-Plattformen hoch.

Zahlungsvorgang austesten

Xsolla-Sandbox ist eine eigenständige Umgebung, welche alle Funktionen der Live-Umgebung, mit Ausnahme echter Zahlungen, unterstützt. Sie können auf die Sandbox zugreifen, indem Sie "settings.mode" = "sandbox" innerhalb des access_data Objekts festlegen und versenden. Die JSON-Struktur und Parameter im access_data-Objekt sind dieselben wie bei der Tokenanfrage.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Kartenzahlung zu testen:

  1. Rufen Sie den Store im Sandbox-Modus auf.
  2. Wählen Sie den Gegenstand aus, den Sie erwerben möchten.
  3. Wählen Sie unter Zahlungsarten die Kredit-/Debitkarten Gruppe aus.
  4. Geben Sie die Bankkartendaten und alle Werte in die verbleibenden Felder ein. Sie können auch falsche Angaben (Kartennummer, Ablaufdatum oder CVV) machen, um einen Fehler zu generieren.

Liste der Bankkarten, die für Testzwecke verwendet werden können

Wichtig! Sandbox-Kartenzahlungen können lediglich in USD, EUR, RUB, GBP, SGD, HKD oder THB getätigt werden.

Integration des Pay2Play-Widgets

Das Pay2Play-Widget ruft Ihren Store in einer Lightbox (bei Desktop-Bildschirmen) oder in einem neuen Fenster (bei mobilen Endgeräten) auf. Das Widget erkennt den Gerätetyp automatisch. Um den Widget-Code zu erhalten, öffnen Sie die Moduleinstellungen in Ihrem Kundenportal und gehen Sie zur Registerkarte Veröffentlichen. Kopieren Sie den Code des gewünschten Widgets und fügen Sie ihn auf Ihrer Spiele-Website ein. Wir empfehlen Ihnen, asynchrones Laden zu verwenden.

Beispiel für asynchrones Laden:

HTML
 <script>
     var access_data = {"settings":{"project_id":14004},"purchase":{"pin_codes":{"codes":[{"digital_content":"game_sku"}]}}};
     var target_element = "#widget-example-element";
     var s = document.createElement('script');
     s.type = "text/javascript";
     s.async = true;
     s.src = "//static.xsolla.com/embed/pay2play/2.1.0/widget.min.js";
     s.addEventListener('load', function (e) {
         var widgetInstance = XPay2PlayWidget.create(access_data,target_element);
     }, false);
     var head = document.getElementsByTagName('head')[0];
     head.appendChild(s);
 </script>

Die vollständige Liste der Widget-Initialisierungsparameter finden Sie in der API-Referenz und in den Installationsanleitungen auf GitHub.

Leitfaden zur erweiterten Integration

Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine erweiterte Integration zu implementieren:

  1. Registrieren Sie sich im Xsolla-Kundenportal.
  2. Legen Sie ein Projekt an.
  3. Konfigurieren Sie das Modul.
  4. Fordern Sie einen Token an.
  5. Richten Sie die Webhook-Verarbeitung ein.
  6. Testen Sie den Zahlungsvorgang aus.
  7. Bauen Sie das Pay2Play-Widget auf der Spiel-Website ein und unterzeichnen Sie die Vereinbarung.

Für die Integration benötigen Sie folgende Parameter:

  • Händler-ID — wird in der URL des Kundenportals angezeigt: https://publisher.xsolla.com/{merchant_id}/.
  • API-Schlüssel — wird unter Kundenportal > Einstellungen > Unternehmen generiert.
  • Projekt-ID — wird in der URL des Kundenportals beim Betrachten der Projekteinstellungen angezeigt: https://publisher.xsolla.com/{merchant_id}/projects/{project_id}/.
  • Geheimer Schlüssel des Projekts — wird in den Projekteinstellungen generiert.

Ein Projekt anlegen

  1. Gehen Sie zu Projekte und klicken Sie auf Neues Projekt anlegen.
  2. Gehen Sie in den Projekteinstellungen folgendermaßen vor:
    • Schalten Sie WebhooksEin.
    • Legen Sie die Webhook-URL fest.
    • Generieren Sie einen geheimen Schlüssel, um Webhooks für das Projekt signieren zu können.
    • Schalten Sie Serverlose Integration Aus.
    • Aktivieren Sie das Pay2Play-Modul.

Konfigurieren des Moduls

  1. Gehen Sie zu den Pay2Play-Moduleinstellungen und konfigurieren Sie folgende Parameter für das Spiel:
    • Name.
    • Beschreibung.
    • Systemvoraussetzungen.
    • SKU — eine eindeutige Kennung.
    • Release-Termin.
    • Bild.
    • DRM-Plattform.
    • Versionen der Betriebssysteme/Spiele-Konsolen für die ausgewählten DRM-Plattformen.
  2. Klicken Sie auf Weiter.
  3. Legen Sie die Preise für die ausgewählten DRM-Plattformen fest. Klicken Sie auf Weiter.
  4. Schalten Sie "Codes hochladen" Ein.
  5. Laden Sie PIN-Codes für die ausgewählten DRM-Plattformen hoch.

Store-Token abrufen

Für die Integration in den Store müssen Sie einen Token beziehen. Ein Token ist ein String, der Spiel-/Benutzerdaten und Zahlungseinstellungen enthält. Die Xsolla-API verwendet die einfache HTTP-Authentifizierung. Geben Sie Ihre Händler-ID als Benutzernamen und den API-Schlüssel als Passwort an.

Um den Sandbox-Modus zu aktivieren, legen Sie Folgendes fest: "mode" = "sandbox".

URL zum Abrufen des Tokens:

https://api.xsolla.com/merchant/merchants/{merchant_id}/token

Sie können die HTTP-POST-Anfrage ändern, indem Sie die Parameter, die Sie an das Zahlungsportal übergeben wollen, einfügen. Sowohl die Anfrage als auch die Antwort erfolgt im JSON-Format.

Im Folgenden finden Sie ein Beispiel für das Abrufen des Tokens mittels PHP und Xsollas PHP-SDK. Wenn Sie eine andere Programmiersprache verwenden, beziehen Sie sich bitte auf das CURL-basierte Beispiel (klicken Sie auf CURL).

PHP
CURL
<?php

use Xsolla\SDK\API\XsollaClient;
use Xsolla\SDK\API\PaymentUI\TokenRequest;

$tokenRequest = new TokenRequest($projectId, $userId);
$tokenRequest->setUserEmail('email@example.com')
    ->setExternalPaymentId('12345')
    ->setSandboxMode(true)
    ->setUserName('USER_NAME')
    ->setCustomParameters(array('key1' => 'value1', 'key2' => 'value2'));

$xsollaClient = XsollaClient::factory(array(
    'merchant_id' => MERCHANT_ID,
    'api_key' => API_KEY
));
$token = $xsollaClient->createPaymentUITokenFromRequest($tokenRequest);
    curl -v https://api.xsolla.com/merchant/merchants/{merchant_id}/token \
    -X POST \
    -u your_merchant_id:merchant_api_key \
    -H 'Content-Type:application/json' \
    -H 'Accept: application/json' \
    -d '
    {
        "user": {
            "id": {
                "value": "1234567"
            },
            "email": {
                "value": "email@example.com"
            }
        },
        "settings": {
            "project_id": 14004,
            "mode": "sandbox"
        }
    }'

Die vollständige Liste der Parameter finden Sie in der API-Referenz.

Konfiguration von Webhooks

Xsolla sendet die folgenden Webhooks an Ihr Projekt:

  • Benutzervalidierung
  • Zahlung
  • Rückerstattung

Bestätigen Sie den Erhalt eines Webhooks, indem Sie mit dem HTTP-Statuscode 204 ohne Nachrichtenrumpf antworten. Weitere Informationen und Beispiele zur Handhabung von Webhooks finden Sie in der API-Referenz.

Eine Signatur erstellen

Um eine elektronische Signatur zu erstellen:

  1. Verknüpfen Sie die Daten aus der Anfrage des Xsolla-Servers mit dem geheimen Schlüssel des Projekts (wird in den Projekteinstellungen generiert).
  2. Wenden Sie den SHA1-Hash-Algorithmus bei den Strings an.
  3. Versenden Sie die Signatur im Signatur-Header.

Achten Sie bei der Handhabung von Webhooks darauf, dass die Signatur, welche Sie empfangen, mit jener übereinstimmt, die Sie im Signatur-Header festgelegt haben.

Benutzervalidierung

Der Xsolla-Server sendet eine Anfrage an die Webhook-URL des Projekts, um zu verifizieren, ob ein Benutzer im Spiel vorhanden ist.

Beispiel für eine Anfrage

PHP
CURL
$request = array(
    'notification_type' => 'user_validation',
    'user' => array(
        'ip' => '127.0.0.1',
        'phone' => '18777976552',
        'email'=> 'email@example.com',
        'id'=> '1234567',
        'country' => 'US'
    )
)
curl -v https://example.com/ \
-X POST \
-H 'Content-Type:application/json' \
-H 'Accept: application/json' \
-H 'Authorization: Signature 13342703ccaca5064ad33ba451d800c5e823db8f' \
-d '
{
    "notification_type": "user_validation",
    "user": {
        "ip": "127.0.0.1",
        "phone": "18777976552",
        "email": "email@example.com",
        "id": "1234567",
        "country": "US"
    }
}'

Die vollständige Liste der Parameter finden Sie in der API-Referenz.

Zahlung

Immer wenn ein Benutzer eine Zahlung tätigt, sendet der Xsolla-Server einen Webhook inklusive Zahlungsdaten.

Beispiel für eine Anfrage

PHP
CURL
$request = array(
    'notification_type' => 'payment',
    'purchase' => array(
        'virtual_items' => array(
            'items' => array(
                0 => array(
                    'sku' => 'test_item1',
                    'amount' => 1,
                    ),
                1 => array(
                    'sku' => 'test_item2',
                    'amount' => 1,
                    ),
                2 => array(
                    'sku' => 'test_item3',
                    'amount' => 1,
                    ),
            )
        ),
        'total' => array(
            'currency' => 'USD',
            'amount' => 9.99
        )
    ),
    'user' => array(
        'ip' => '127.0.0.1',
        'phone' => '18777976552',
        'email' => 'email@example.com',
        'id' => '1234567',
        'country' => 'US'
    ),
    'transaction' => array(
        'id' => 87654321,
        'payment_date' => '2014-09-23T19:25:25+04:00',
        'payment_method' => 1380,
        'dry_run' => 1
    ),
    'payment_details' => array(
        'payment' => array(
            'currency' => 'USD',
            'amount' => 9.99
        ),
        'vat' => array(
            'currency' => 'USD',
            'amount' => 0
        ),
        'payout_currency_rate' => 1,
        'payout' => array(
            'currency' => 'USD',
            'amount' => 9.49
        ),
        'xsolla_fee' => array(
            'currency' => 'USD',
            'amount' => 0.19
        ),
        'payment_method_fee' => array(
            'currency' => 'USD',
            'amount' => 0.31
        )
    )
)
curl -v https://example.com/ \
-X POST \
-H 'Content-Type:application/json' \
-H 'Accept: application/json' \
-H 'Authorization: Signature 13342703ccaca5064ad33ba451d800c5e823db8f' \
-d '
{
    "notification_type": "payment",
    "purchase": {
        "virtual_items": {
            "items": [
                {
                    "sku": "test_item1",
                    "amount": 1
                },
                {
                    "sku": "test_item2",
                    "amount": 1
                },
                {
                    "sku": "test_item3",
                    "amount": 2
                },
            ]
        },
        "total": {
            "currency": "USD",
            "amount": 9.99
        }
    },
    "user": {
        "ip": "127.0.0.1",
        "phone": "18777976552",
        "email": "email@example.com",
        "id": "1234567",
        "country": "US"
    },
    "transaction": {
        "id": 87654321,
        "payment_date": "2014-09-23T19:25:25+04:00",
        "payment_method": 1380,
        "dry_run": 1
    },
    "payment_details": {
        "payment": {
            "currency": "USD",
            "amount": 9.99
        },
        "vat": {
            "currency": "USD",
            "amount": 0
        },
        "payout_currency_rate": 1,
        "payout": {
            "currency": "USD",
            "amount": 9.49
        },
        "xsolla_fee": {
            "currency": "USD",
            "amount": 0.19
        },
        "payment_method_fee": {
            "currency": "USD",
            "amount": 0.31
        }
    }
}'

Die vollständige Liste der Parameter finden Sie in der API-Referenz.

Rückerstattung

Immer wenn ein Benutzer eine Zahlung storniert, sendet der Xsolla-Server einen Webhook inklusive Zahlungsinformationen.

Beispiel für eine Anfrage

PHP
CURL
$request = array(
    'notification_type' => 'refund',
    'purchase' => array(
        'virtual_currency' => array(
            'name' => 'Coins',
            'quantity' => 100,
            'currency' => 'USD',
            'amount' => 9.99
        ),
        'total' => array(
            'currency' => 'USD',
            'amount' => 9.99
        )
    ),
    'user' => array(
        'ip' => '127.0.0.1',
        'phone' => '18777976552',
        'email' => 'email@example.com',
        'id' => '1234567',
        'country' => 'US'
    ),
    'transaction' => array(
        'id' => 87654321,
        'payment_date' => '2014-09-23T19:25:25+04:00',
        'payment_method' => 1380,
        'dry_run' => 1
    ),
    'refund_details' => (
            'code' => 1,
            'reason' => 'Fraud'
    ),
    'payment_details' => array(
        'payment' => array(
            'currency' => 'USD',
            'amount' => 9.99
        ),
        'vat' => array(
            'currency' => 'USD',
            'amount' => 0
        ),
        'payout_currency_rate' => 1,
        'payout' => array(
            'currency' => 'USD',
            'amount' => 9.49
        ),
        'xsolla_fee' => array(
            'currency' => 'USD',
            'amount' => 0.19
        ),
        'payment_method_fee' => array(
            'currency' => 'USD',
            'amount' => 0.31
        )
    )
);
curl -v https://example.com/ \
-X POST \
-H 'Content-Type:application/json' \
-H 'Accept: application/json' \
-H 'Authorization: Signature 13342703ccaca5064ad33ba451d800c5e823db8f' \
-d '
{
    "notification_type":"refund",
    "purchase":{
        "virtual_currency":{
            "name": "Coins",
            "quantity":10,
            "currency":"USD",
            "amount":100
        },
        "subscription":{
            "plan_id": "b5dac9c8",
            "subscription_id": "10",
            "date_create": "2014-09-22T19:25:25+04:00",
            "currency": "USD",
            "amount": 9.99
        },
        "checkout":{
            "currency":"USD",
            "amount":50
        },
        "virtual_items":{
            "items":[
                {
                    "sku": "test_item1",
                    "amount":1
                }
            ],
            "currency":"USD",
            "amount":50
        },
        "total":{
            "currency":"USD",
            "amount":200
        }
    },
    "user": {
        "ip": "127.0.0.1",
        "phone": "18777976552",
        "email": "email@example.com",
        "id": "1234567",
        "name": "Xsolla User",
        "country": "US"
    },
    "transaction":{
        "id":1,
        "external_id":1,
        "dry_run":1,
        "agreement":1
    },
    "refund_details":{
        "code":1,
        "reason":"Fraud"
    },
    "payment_details":{
        "xsolla_fee":{
            "currency":"USD",
            "amount":"10"
        },
        "payout":{
            "currency":"USD",
            "amount":"200"
        },
        "payment_method_fee":{
            "currency":"USD",
            "amount":"20"
        },
        "payment":{
            "currency":"USD",
           "amount":"230"
        }
    }
}'

Die vollständige Liste der Parameter finden Sie in der API-Referenz.

Webhooks testen

Gehen Sie folgendermaßen vor, um einen Webhook-Handler zu testen:

  1. Rufen Sie die Moduleinstellungen in Ihrem Kundenportal auf.
  2. Gehen Sie zur Registerkarte Testen.
  3. Geben Sie die Testdaten ein und klicken Sie auf Test. Der Xsolla-Server wird alle möglichen Webhooks senden.
  4. Im Falle einer gültigen Antwort wird der Test grün und im Falle eines Fehlers rot gekennzeichnet.

Zahlungsvorgang austesten

Xsolla-Sandbox ist eine eigenständige Umgebung, welche alle Funktionen der Live-Umgebung mit Ausnahme echter Zahlungen unterstützt. Sie können auf den Sandbox-Modus zugreifen, indem Sie "mode" = "sandbox" beim Abrufen des Tokens versenden.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Kartenzahlung zu testen:

  1. Rufen Sie den Store im Sandbox-Modus auf.
  2. Wählen Sie den Gegenstand aus, den Sie erwerben möchten.
  3. Klicken Sie auf Kredit-/Debitkarten.
  4. Geben Sie die Kreditkartendaten aus der nachfolgenden Tabelle ein. Geben Sie alle Werte in die verbleibenden Felder ein. Sie können auch falsche Angaben (Kartennummer, Ablaufdatum oder CVV) angeben, um einen Fehler zu generieren.

Liste der Bankkarten, die für Testzwecke verwendet werden können

Wichtig! Sandbox-Kartenzahlungen können lediglich in USD, EUR, RUB, GBP, SGD, HKD oder THB getätigt werden.

Integration des Pay2Play-Widgets

Das Pay2Play-Widget ruft Ihren Store in einer Lightbox (bei Desktop-Bildschirmen) oder in einem neuen Fenster (bei mobilen Endgeräten) auf. Das Widget erkennt den Gerätetyp automatisch. Um den Widget-Code zu erhalten, öffnen Sie die Moduleinstellungen in Ihrem Kundenportal und gehen Sie zur Registerkarte Veröffentlichen. Kopieren Sie den Code des gewünschten Widgets und fügen Sie ihn auf Ihrer Spiele-Website ein. Wir empfehlen Ihnen, asynchrones Laden zu verwenden.

Beispiel für asynchrones Laden:

HTML
 <script>
     var access_data = {"settings":{"project_id":14004},"purchase":{"pin_codes":{"codes":[{"digital_content":"game_sku"}]}}};
     var target_element = "#widget-example-element";
     var s = document.createElement('script');
     s.type = "text/javascript";
     s.async = true;
     s.src = "//static.xsolla.com/embed/pay2play/2.1.0/widget.min.js";
     s.addEventListener('load', function (e) {
         var widgetInstance = XPay2PlayWidget.create(access_data,target_element);
     }, false);
     var head = document.getElementsByTagName('head')[0];
     head.appendChild(s);
 </script>

Die vollständige Liste der Widget-Initialisierungsparameter finden Sie in der API-Referenz und in den Installationsanleitungen auf GitHub.

Geldspenden für den Entwickler

Man kann bei jedem Kauf für ein Projekt zusätzlich Geld spenden. Um diese Option zu aktivieren, öffnen Sie die Pay2Play-Preiseinstellungen und schalten Sie "Spenden im Pay2Play-Widget ermöglichen" Ein. Für jede Währung, die Sie hinzufügen, stehen drei vordefinierte Spendenbeträge zur Auswahl.

Der Benutzer kann den Spendenbetrag vor Betreten des Stores auswählen. Diese Geldspenden werden auf den Kaufpreis aufgeschlagen.

Verteilung von PIN-Codes via API

Sie können PIN-Codes nach jedem Kauf versenden, anstatt die Liste der PIN-Codes in eine Datei hochzuladen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Funktion zu aktivieren:

  • Implementierung des Webhooks "PIN-Code abrufen".
  • Gehen Sie in den Pay2Play-Einstellungen zu Codes hochladen, schalten Sie Auf Abruf Ein und Hochgeladene Codes Aus.

PIN-Code-Verkauf begrenzen

Sie können die Anzahl der PIN-Codes, die für ein Projekt verkauft werden können, begrenzen. Sie erhalten zwei Benachrichtigungen via E-Mail: die erste, wenn 100 oder weniger PIN-Codes übrig sind, und eine weitere, wenn keine weiteren PIN-Codes vorhanden sind. Falls das Limit überschritten wird, können Benutzer keine Zahlungen vornehmen.

Regionale Verkaufsbeschränkung

Das Pay2Play-Modul ermöglicht das Festlegen regionaler Beschränkungen für den Verkauf von PIN-Codes: Insbesondere können Sie:

  • Für einzelne Länder oder Ländergruppen unterschiedliche Preise festlegen;
  • den Verkauf in bestimmten Ländern verbieten.

Nachdem Sie das Projekt ordnungsgemäß konfiguriert haben, wird einem Nutzer, welcher versucht, einen PIN-Code aus einer gesperrten geografischen Region heraus zu erwerben, eine dementsprechende Warnung angezeigt. In Ländern, in denen der Erwerb von PIN-Codes verboten ist, ist die Zahlung nicht möglich.

Kontaktieren Sie Ihren Account Manager, um diese Funktion zu aktivieren. Für jede Plattform, für die Sie regionale Beschränkungen einrichten möchten, benötigen wir folgende Informationen:

  • Art der Beschränkung:
    • Aktivierung: Ein PIN-Code kann nur in bestimmten Ländern aktiviert werden.
    • Spielstart: Ein PIN-Code kann in jedem Land aktiviert, aber das Spiel kann nur in bestimmten Ländern gestartet werden;
    • Aktivierung und Spielstart: Ein PIN-Code kann nur in bestimmten Ländern aktiviert und das Spiel kann nur in bestimmten Ländern gestartet werden.
  • Liste der Ländergruppen mit unterschiedlichen PIN-Code-Preisen.
  • Einstellungen für jede Ländergruppe:
    • Gruppenname.
    • SKU — eine eindeutige Gruppenkennung.
    • Liste mit Preisen in verschiedenen Währungen. Stellen Sie sicher, dass Sie innerhalb der Moduleinstellungen den Preis in der Standardwährung festlegen.
    • Liste der Länder innerhalb einer jeden Gruppe.
  • Liste der Länder, in denen PIN-Codes deaktiviert sind (falls vorhanden).

Für jede einzelne Plattform kann ein Land entweder zu einer Gruppe mit unterschiedlichen Preisen oder zu einer Gruppe, bei der die Möglichkeit zur Vorbestellung deaktiviert wurde, gehören. Falls ein Land in keiner der Gruppen gelistet ist, können PIN-Codes ohne Einschränkungen zu den in den Standardeinstellungen des Moduls festgelegten Preisen verkauft werden.

Wichtig: Wenn die Aktivierung des PIN-Codes und das Starten des Spiels Ihrerseits oder von Seiten der DRM-Plattform aus erfolgt, dann stellen Sie bitte zum Release-Termin sicher, dass Sie die PIN-Codes mit bereits konfigurierten, regionalen Einschränkungen hochladen.